Firmen, die zunächst einzelne Beratungsmodule buchten, waren nach einiger Zeit so überzeugt, dass sie mittlerweile zu unseren langjährigen Kunden zählen, die Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das gesamte Betreuungsangebot der EAP-Assist zukommen lassen.

Wie unsere Hilfe ganz praktisch aussehen kann, finden Sie in unseren Praxisbeispielen. Welche Möglichkeiten Ihnen bei der EAP-Assist offen stehen, entnehmen Sie bitte unserem Leistungskatalog.


Der EAP-Assist-Leistungskatalog:

24/7-Hotline

24/7-Hotline, das heißt rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche ist bei EAP-Assist jemand telefonisch zu erreichen, der weiter hilft. Unsere Spezialisten sind permanent für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter da. Zum einen, weil die Anrufer sofort eine Antwort auf die Frage erwarten, die sie bewegt, zum anderen, weil es oft genug keine Zeit zu verlieren gilt, um den nächsten Schritt zu tun.

Persönliche Beratung

Nicht alles lässt sich am Telefon klären. Unsere Psychologen stehen den Mitarbeitern für persönliche Gespräche (face to face) kurzfristig zur Verfügung. Sie arbeiten z.B. an der Auflösung von Problemmustern, führen familientherapeutische Beratungen durch oder sind zu einer Krisenintervention schnell vor Ort

Fehlzeitenmanagement

Fehlzeiten durch Krankheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind kein unabwendbares Schicksal, das man hinnehmen muss, sondern man kann aktiv etwas dagegen unternehmen. Die EAP-Assist erörtert mit Ihnen, wann und wo es in Ihrem Betrieb zu Fehlzeiten kommt und was Sie dafür tun können, diese Fehlzeiten möglichst kurz zu halten oder sie ganz zu vermeiden. Sie finden in uns einen Partner, der im Gesundheitsmanagement zu Hause ist und Ihnen die präventiven Maßnahmen, schnellen Interventionen und wirkungsvollen Hilfen empfiehlt, die Ihr Unternehmen zum Erfolg führen.

Case Management

Meistens hilft schon ein Anruf bei unserer Hotline und die „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist erfolgreich. Doch manchmal ist es nicht mit einem Anruf getan. Es kann wichtig sein, dass wir von der EAP-Assist die weiteren Schritte Ihres Mitarbeiters oder Ihrer Mitarbeiterin begleiten, bis der Erfolg schließlich erreicht ist. Das gilt insbesondere bei psychosomatischen Erkrankungen und Suchterkrankungen. Die fachkundige und einfühlsame Hilfe von außen kann viel dazu beitragen, dass der Erkrankte schon bald wieder mit Freude seine Arbeit aufnehmen kann und ein wertvolles Mitglied Ihres Teams ist.

Übrigens: Durch professionelles Management kann die EAP-Assist die Wartezeiten auf Behandlungstermine beträchtlich verkürzen. Diese Leistung erbringen wir bundesweit.

Betriebliche Wiedereingliederung

Dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Krankheitsgründen für längere Zeit in Ihrem Unternehmen ausfallen, kommt immer wieder vor. Sei es das gebrochene Bein, die längst fällige Operation oder die Krebserkrankung, jeden im Team kann es treffen. Wichtig ist, dass nach der Gesundung der Wiedereingliederungsprozess am Arbeitsplatz für beide Seiten gelingt. Und das nicht nur, weil das betriebliche Eingliederungsmanagement seit 2004 gesetzlich vorgeschrieben ist (§ 84,2, SGB IX), sondern auch, weil ein gegenseitiges Interesse besteht, dass die frühere Leistungskraft zügig wieder hergestellt wird. Die EAP-Assist kann Sie und Ihre Mitarbeiterin oder Ihren Mitarbeiter dabei unterstützen, dass die Wiedereingliederung auf Anhieb erfolgreich verläuft.

Führungskräfte-Coaching

In Seminaren und Coachings befähigt die EAP-Assist Ihre Führungskräfte dazu, Aufmerksamkeit für die körperliche und seelische Gesundheit des Teams zu entwickeln und betriebliche Risikofaktoren frühzeitig zu erkennen. Damit werden Ihre Führungskräfte zu kompetenten Ansprechpartnern für psychisch belastete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und können hilfreiche Wege aufzeigen zur Vermittlung einer professionellen Unterstützung, die sowohl den Betroffenen als auch dem gesamten Team zugute kommt.

Hilfe Weltweit

Ob im Urlaub oder auf Dienstreise im Ausland – wir sind bei Problemen für Ihre Mitarbeiter stets erreichbar und organisieren Hilfe vor Ort. Die EAP-Assist recherchiert Adressen für eine notwendige Behandlung am Aufenthaltsort des Mitarbeiters, meldet ihn gegebenenfalls auch gleich bei der Behandlungseinrichtung an. Für fachliche Absprachen kann die EAP-Assist in kürzester Zeit einen Facharzt/eine Fachärztin zur Verfügung stellen, die zum Beispiel mit dem behandelnden Arzt vor Ort auf Englisch oder in der jeweiligen Landessprache die nötigen Maßnahmen erörtert.

Projekte vor Ort

 
Konzept zur gesundheitlichen Gestaltung der Arbeitsplätze

Unter der Leitung eines Physiotherapeuten analysiert das EAP-Assist-Team die Arbeitsplätze vor Ort. Ziel ist die Optimierung der Arbeitsabläufe und die Schaffung eines rückenfreundlichen Umfelds.

  • Einbeziehung jedes einzelnen Mitarbeiters
  • Sensibilisierung für das Thema „Rücken“
  • Minipausen unter Anleitung
  • Plakate mit Übungen für den Arbeitsplatz bzw. als Download für den PC
  • Kontinuierliche Betreuung: monatliche Begehung des Unternehmens durch das EAP-Assist-Team zur Überprüfung der Nachhaltigkeit; Nachschulungen und wiederholte Übungsanleitungen
  • Auswertung und Bericht für das Unternehmen
Pflegeberatung vor Ort

Diese Beratung vor Ort besteht aus Vorträgen zum Thema „Pflege“ an den einzelnen Unternehmensstandorten. Im Anschluss an den Vortrag besteht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit zu einer unabhängigen individuellen Einzelberatung (Terminvergabe im Vorfeld).

  • Begleitung der Mitarbeiter und deren Angehörige bei der Begutachtung durch den MDK zur Ermittlung der Pflegestufe
  • Durchführung von Pflege- und Schulungskursen (pflegepraktische Anleitungen, Vermittlung von Kenntnissen hinsichtlich der Pflege mit unterschiedlichen Krankheitsbildern, Vermittlung von Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige)


Dieses Thema trägt eine Pflegeberaterin vor.

Achtung! Schuldenfalle

Diese Beratung bietet an den einzelnen Unternehmensstandorten Vorträge zum Thema „Verschuldung“ mit anschließender persönlicher Beratung und Unterstützung vor Ort z. B. bei

  • Kreditkündigung
  • Existenzgefährdung durch Gläubigerzugriffe oder Pfändungen
  • Vorliegen von Mahn- oder Vollstreckungsbescheiden
  • Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung


Dieses Thema wird durch eine/n Juristen/in vorgetragen.